Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Stark bewölkt
9 / 11° C
Luftfeuchte: 95%

Tübingen



Luftfeuchte:

Balingen

Stark bewölkt
8 / 9° C
Luftfeuchte: 100%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Pfullingen:

Landesgeneralsekretärin Nina Warken zu Gast in der Region

Die Europa- und Kommunalwahlen rücken näher und näher. In weniger als zwei Monaten - am 9. Juni genau genommen - ist es soweit. Im ganzen Land befinden sich die Parteien bereits mitten im Wahlkampf - so auch die CDU Baden-Württemberg. Deren frisch gebackene Generalsekretärin Nina Warken war im Rahmen dessen am Dienstag in Pfullingen zu Gast.

Eine Bäckereifiliale mitten in Pfullingen war Schauplatz eines Bürgergesprächs, zu dem Nina Warken – auf Einladung der CDU Pfullingen – aus Stuttgart angereist war.

Bei Kaffee und Gebäck stellte sich die Generalsekretärin, die seit November letzten Jahres im Amt ist, den Fragen der Pfullinger. Doch der Ort für das Treffen steht auch symbolisch für eines der großen politischen Themen in diesem Jahr.

"Fachkräftemangel, zu viel Bürokratie und Geschäfte, die im näheren Umfeld schließen. Aber auch das Thema Bildung: Wie können wir Baden-Württemberg beim Thema Bildung wieder stärker machen und unser Bildungssystem updaten? Das sind die Themen, die man überall hört und wo wir überall gute Lösungen vorgeschlagen haben und noch vorschlagen wollen" fasste Warken zusammen.

Viele der Themen seien langfristig auch miteinander verknüpft. So könne durch ein funktionierendes Bildungssystem auch der Fachkräftemangel mit behoben werden.

Den Pfullingern lag aber aber noch ein weiterer Punkt am Herzen. Das Auftreten der CDU. Die Partei müsse sich nach außen hin im Wahlkampf noch besser präsentieren, so der Wunsch eines Teilnehmers.

Warken blickt wohlwollend auf das politische Engagement, das im Vorfeld der anstehenden Wahlen auch sichtbar sei.

"Ich finde es zum einen gut, dass so viele Menschen bei der Kommunalwahl kandidieren. Die Stimmung im Land ist ja ein bisschen aufgeheizt – es ist gut, wenn sich Menschen politisch engagieren. Uns geht es darum, dass überall in Baden-Württemberg die Menschen auch sicher und gut leben. Wir haben letzte Woche Zahlen veröffentlicht bekommen, dass die Kriminalitätsrate wieder gestiegen ist. Das sind Themen, die uns bewegen. Da wollen wir die Ursachen ergründen und dann auch Lösungen vorschlagen" sagte sie.

Im Gegenzug sei es aber auch wichtig, sich zu zeigen – auch im kleineren Rahmen – so wie am Dienstag.

"Es ist glaube ich wichtig, vor Ort Präsenz zu zeigen. Es ist wichtig, ansprechbar zu sein für die Bürgerinnen und Bürger. Da gibt es große Veranstaltungen und kleine Gesprächskreise, aber es ist wichtig da zu sein, wo die Leute auch auf einen zu gehen können bei Infoständen oder bei Veranstaltungen in der Stadt. Das ist für uns essenziell, da einfach ins Gespräch zu kommen und zu sagen: Hey, wie würden wir das machen" so Warken weiter.

Um diese und weitere Fragen zu beantworten, will Nina Warken deshalb auch in Zukunft noch weitere Veranstaltungen dieser Art besuchen – bevor es dann Anfang Juni ernst wird.

(Zuletzt geändert: Mittwoch, 17.04.24 - 12:52 Uhr   -   1076 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: